Sabine Huger

Sabine Huger

DI Sabine Huger

Sabine Huger studiert Architektur an der TU Wien und ergänzend Bauphysik an der Universität Stuttgart. Nach unterschiedlichen Berufsstationen im Bereich der Bauwirtschaft, unter anderem in einem planenden Baumeisterbüro, einem ausführenden Holzbaumeisterbetrieb und in der Architekturabteilung eines Ziviltechnikbüros ist Sabine Huger seit 2021 bei der ÖGNI beschäftigt. Ihre Aufgabe ist es, als Schnittstelle zwischen der Nachhaltigkeitsberichterstattung, im Besonderen die EU-Taxonomie Verordnung und dem Thema rund um die Gebäudezertifizierung der DGNB zu fungieren.
Zurück zur Übersicht

Vorträge:

Update Taxonomie Nachhaltigkeitsberichterstattung & aktuelle Auswirkungen

Mit der Präsentation des Green Deal der Europäischen Union wurde im Jahr 2019 ein Prozess im EU-Raum (und darüber hinaus) angestoßen, der eine Reihe von Maßnahmen beispielsweise in den Bereichen Finanzmarktregulierung, Energieversorgung und unter anderem auch in der Bau- und Immobilienwirtschaft mit all ihren berührenden Themen nach sich zieht. Welche aktuellen Entwicklungen und verbindliche Regelungen gibt es hierbei, die die Immobilienbranche betreffen? Welche u.a. finanziellen Vorteile kann es bringen, wenn die gesetzte Wirtschaftstätigkeit im Sektor Baugewerbe und Immobilien taxonomiekonform ist und darüber hinaus das Gebäude über eine Nachhaltigkeitszertifizierung verfügt? Ein kurzer Abriss.

Event-News abonnieren

Bleiben Sie immer am Ball und erfahren Sie direkt und kostenlos von unseren neuesten Veranstaltungen und Vorträgen.

Vielen Dank, Ihre Daten wurden gespeichert.

Das könnte Sie auch interessieren…